22. Jun. 2017

„Mario Dalpra“ - Sommerausstellung "Fundati"

Beginn:
19:00

Eintrittspreis:
Freier Eintritt

Der in Vorarlberg geborene und in Wien lebende Künstler Mario Dalpra spürt seinen Wurzeln nach. Von 22. Juni bis 13. August 2017 sind Dalpras Skulpturen unter dem Ausstellungstitel „FUNDATI“ erstmals in der Villa Falkenhorst im Rahmen des „Blumenegger Sommers“ in Thüringen, Vorarlberg zu sehen. Die polierten Aluminiumgüsse werden sowohl in den Räumlichkeiten und im Park der Villa Falkenhorst gezeigt als auch durch Entwürfe zu einzelnen Werken der Ausstellung an den Wänden des Kellers ergänzt.

Durch die Erweiterung des Ausstellungsraumes auf die Natur und verschiedene Raumebenen erfährt der Besucher beim Gang durch die Ausstellung nicht nur ein visuell sinnliches Farb- und Formenspiel sondern auch Meditatives, Spirituelles. Die einzelnen bunten Farbelemente verleihen den in Form und Lack perfekt von Hand gefertigten Bronzegüssen ein beinahe spielerisches Element. Auch die an außerirdische Wesen erinnernden Formen laden zum Fantasie- und Gedankenmysterium ein. Skulptur und Raum schwingen meditativ ineinander. Ein neuer Berührungspunkt wird sichtbar. Spirituelle Fragen treten an die Stelle von reinen Materialentscheidungen. Mit dem Titel „FUNDATI“ spürt der Künstler seinen eigenen Wurzeln und die seines künstlerischen Schaffens nach. Schweben die Skulpturen einerseits meditativ im Bewusstsein des Betrachters, so werden sie gleichzeitig geerdet – „stabilisiert“ – Dalpra stellt sie bewusst in die Natur und ohne Podest auf den erdigen Boden. „Ursprüngliches“ durch Material, „Verformung“ durch Kunst und „Natürliches“ durch die Art der Präsentation greifen so in der Kunsterfahrung ineinander.

Mario Dalpra studierte bei Arnulf Rainer an der Akademie der Bildenden Kunst in Wien. Seit den 1980er Jahren ist ein vielschichtiges Werk im Spannungsfeld von Malerei, Aktionismus, Skulptur und Plastik entstanden. Durch fernöstlichen Reisen begann eine intensive Auseinandersetzung mit den „künstlerischen“ Ausdrucksweisen fremder Kulturen und Ethnien.

Ausstellungsdauer: Bis Sonntag 13.08.2017

Öffnungszeiten:Sonntag 15:00 bis 17:00 Uhr und bei Veranstaltungen